Pressemitteilung - Land Brandenburg - Verschärfung Corona - Maßnahmen

Zu den Ergebnissen der Kabinettssitzung teilt Regierungssprecher Florian Engels mit:

Brandenburg verschärft Corona-Maßnahmen
Die Belastung durch die Corona-Pandemie verschärft sich weiter: Landes-weit über 15.000 neue bestätigte COVID-19-Fälle innerhalb der letzten Woche. Erstmals liegt die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz über dem Wert von 600, in den drei südlichen Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und Spree-Neiße sogar über dem Schwellenwert von 1.000. Krankenhäuser, Arzt-praxen und Gesundheitsämter kommen an ihre Belastungsgrenzen. Vier der fünf Krankenhaus-Versorgungsgebiete liegen bei der Sieben-Tage-Hospitali-sierungsinzidenz über dem bundeseinheitlichen Schwellenwert von 3, eines davon bereits über dem Wert von 6. Um die rasante Ausbreitung der wesent-lich infektiöseren Delta-Variante von SARS-CoV-2 zu bremsen, verschärft Brandenburg die Corona-Maßnahmen nochmal deutlich.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Pressemitteilung - Land Brandenburg - Präsenzpflicht aufgehoben

Schulen in Brandenburg: Präsenzpflicht aufgehoben
Ab Montag, den 29. November 2021, wird die Präsenzpflicht an Schulen in Brandenburg aufgehoben. Zudem ist nach einer Rücksprache mit den Fach-verbänden ein vorgezogener Beginn der Weihnachtsferien beschlossen. Das sind zusätzliche Maßnahmen nach der Einführung der Maskenpflicht in der Grundschule, der Erhöhung der Selbsttests von zwei Mal wöchentlich auf dreimal wöchentlich zum 15. November und der Förderrichtlinie „Schulluft“.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ab Montag, dem 22.11.2021 - neue Teststelle

Aufgrund der aktuellen Situation bieten der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Landesverband Brandenburg und die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) ab Montag, dem 22.11.2021, wieder eine Teststelle an.

Bürger/innen können sich hier kostenlos und ohne Anmeldung auf eine mögliche Ansteckung durch das Coronavirus testen lassen. Etwa 15 Minuten nach der Testung erhalten die Testpersonen ein Attest, das amtlich anerkannt ist. Angeboten wird ausschließlich ein Schnelltest. Eingerichtet wird die Teststelle zunächst montags von 14:30 bis 17:30 Uhr.

im Dorfgemeinschaftshaus in Jeserig (Potsdamer Landstraße 45c, neben der Feuerwehr).

Hinweise:
Bitte bringen Sie zum Test Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass, einen Mund-Nasen-Schutz sowie, falls möglich, Ihre Versichertenkarte mit.

Minderjährige brauchen für den Test entweder eine Einverständniserklärung der Eltern oder müssen in Begleitung eines Elternteils erscheinen. Eine Terminvereinbarung ist nicht möglich.

Der Test ist kostenlos.

Das Testergebnis liegt innerhalb von 20 Minuten vor. Sie müssen gesund und symptomfrei sein.

Information der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) zur vorübergehenden Schließung der Kita „Kunterbunt“ in Schmergow

Liebe Eltern,

aufgrund eines Corona-Falles muss die Kita „Kunterbunt“ auf Anordnung des Gesundheitsamtes am Montag, dem 22.11.2021 geschlossen bleiben.

Kinder und Erzieher, die am Freitag, dem 12.11.2021 in der Einrichtung waren, haben sich frühestens am 22.11.2021 einem Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest) zu unterziehen. Sofern die Freitestung erfolgreich (negativ) verläuft, kann eine Betreuung der Kinder ab 23.11.2021 wieder erfolgen.

Wir bitten um Verständnis !

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Information der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) zur Öffnung der Kita „Götzer Landmäuse“

Liebe Eltern,

die im Ergebnis der Freitestung negativ getesteten Kinder und Erzieherinnen der Einrichtung können ab Morgen, Dienstag, dem 16.11.2021, die Kita Götz wieder aufsuchen.

Da einige Schnelltests positiv verliefen, werden die Eltern gebeten, Ihre Kinder bis zum 22.11.2021 entsprechend dem Elternbrief des Gesundheits-amtes zu beobachten.

Zugleich ergeht an die Eltern aller Kinder in den Kindertagesstätten der Aufruf, ihre Kinder zu testen, um weitere Schließungen zu vermeiden.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Information zum Auftreten der Erkrankung COVID-19 in der Kita "Götzer Landmäuse“

Sehr geehrte Eltern und Erzieher*innen,
in Ihrer Kita ist eine Person positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet worden. Die Kinder und Erzieher*innen hatten am 05.11.2021 Kontakt zu der positiven Person. Entsprechend §§ 16, 25, 30 Infektionsschutzgesetz wird für die ermittelten, engen Kontaktpersonen eine Quarantäne angeordnet. Von einer Anhörung wird, entsprechend § 28 Absatz 2 Nr. 4 Verwaltungsverfahrensgesetz, abgesehen...

Weitere Informationen finden Sie hier:

Testzeiten Kita Götz zum Antigen- Schnelltest am Montag, dem 15.11.2021

Testzeiten:

08:00 – 08:30 Uhr - Gruppe Nadine
08:30 – 09:00 Uhr - Gruppe Janine und Katrin
09:00 – 09:30 Uhr - Gruppe Petra und Jenny
09:30 – 10:00 Uhr - Gruppe Beate und Yannik
10:00 – 10:30 Uhr - Gruppe Katrin und Monika
10:30 – 11:00 Uhr - Gruppe Lina und Angelina

Geschwisterkinder können sich gemeinsam in ein Zeitfenster einordnen.

Information - vorübergehende Schließung der Kita „Götzer Landmäuse“

Liebe Eltern,
aufgrund von Corona-Verdachtsfällen muss die Kita „Götzer Landmäuse“ auf Anordnung des Gesundheitsamtes zunächst bis zum 15.11.2021, geschlossen bleiben. Sofern eine Frei-Testung aller Kinder und des Personals am 15.11.2021 erfolgreich (negativ) verläuft, besteht ab 16.11.2021 wieder die Möglichkeit, den regulären Betrieb aufzunehmen.

Wir bitten um Verständnis !

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Lagebild Corona - Landkreis 01.11.2021

Zusammenfassung der aktuellen Zahlen für den Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Geflügelpest

Aktuelle Informationen zur Geflügelpest in Brandenburg hier

Laubentsorgung von Straßenbäumen - Regelungen für 2021

Entsorgung Laub von Straßenbäumen

Wie in jedem Jahr wird die Entsorgung des Laubs von Straßenbäumen
in fast allen Straßen innerhalb des Gemeindegebietes durch die Gemeinde organisiert und durchgeführt.

Gebühren für die Laubentsorgung werden nicht erhoben.

Die Laubentsorgung wird in der Zeit vom 04.10. bis zum 31.12.2021
durch den Baubetriebshof durchgeführt.

Für den Zeitraum vom 01.01. bis zum 29.09. jeden Jahres ist entsprechend der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) der betreffende Anlieger selbst verantwortlich.
Die Touren erfolgen in einem 14-tägigen Rhythmus (siehe auch beiliegende Ortsteilaufstellung).


Die Entsorgung beginnt in der 40. Kalenderwoche am 04.10.2021 und
endet am 31.12.2021.

40 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

41 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

42 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

43 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

44 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

45 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

46 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

47 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

48 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

49 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

50 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

51 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Götz, Jeserig, Schenkenberg, Deetz

52 KW

Montag bis Mittwoch

Ortsteile: Groß Kreutz, Bochow, Krielow, Schmergow

 

Ein Entsorgungsdurchgang innerhalb des 14-tägigen Rhythmus beinhaltet das einmalige Anfahren, die Aufnahme und die Entsorgung der vom
Anlieger aufgesetzten Laubhaufen.
Das Laub der Straßenbäume ist im Bereich zwischen dem Gehweg und
der Straße von den Anliegern zusammen zu harken und auf Haufen zu
setzen. Es ist nicht im Stammbereich von Straßenbäumen abzulegen. Laub
ist aus dem für die Benutzung durch den Fußgänger vorgesehen Teil der
Verkehrsfl­äche unverzüglich zu entfernen, wenn es eine Gefährdung des
Verkehrs darstellt.
In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die aufgesetzten
Laubhaufen ausschließlich aus im öffentlichen Teil des Anliegerbereiches
angefallenem Laub von Straßenbäumen bestehen dürfen.


Im Rahmen der Laubentsorgung erfolgt keine Entsorgung von:
- Müll, Straßenkehricht und anderen Verunreinigungen,
- Ästen jeglicher Größe sowie
- Gartenabfällen wie Gras, Strauchschnitt und ähnlichen Abfällen.


Bei Nachfragen rufen Sie bitte bei der Gemeindeverwaltung unter der
Telefonnummer 033207 35121 an.

 

Wichtige Eilmeldung der Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH

Wichtige Eilmeldung!      Thema" Gelbe Tonne"
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
derzeit ist das Thema "Einführung der Gelben Tonne" in unserem Landkreis in aller Munde.
Bitte beachten Sie, dass die Zuständigkeiten hierbei N I C H T  bei der APM GmbH liegen.

Wer ist zuständig und Ausführender für die momentane Gelbe Tonnen - Verteilung im
Landkreis Potsdam-Mittelmark und gibt jegliche Auskunft darüber?

Ausschließlich zuständig und Auskunft gebend ist das Entsorgungsunternehmen

REMONDIS Brandenburg GmbH
NL Prützke
Pernitzer Straße 19a, 14797 Kloster Lehnin, OT Prützke

Kontakt:   per E-Mail                   
               per Telefon                   0800-1223255

Bitte richten Sie all Ihre Fragen rund um die Gelben Säcke und Tonnen an dieses
Entsorgungsunternehmen.
Denn die Einsammlung und Verwertung von Verpackungen organisieren bundesweit die
privatwirtschaftlich organisierten "Dualen Systeme". In deren Auftrag sammelt die Firma REMONDIS
die Leichtverpackungen in unserem Landkreis ein.
Diese private Dienstleistung ist kein Bestandteil der öffentlich-rechtlichen Abfallentsorgung bzw. Ihrer
Abfallgebühren und folglich von den Aufgaben der APM GmbH ausgeschlossen.

Unsere APM-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden von jeglichen Auskünften zu dieser Thematik
absehen und Ihnen keine Auskünfte dazu geben.

Wir danken für Ihr Verständnis

Ihre APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH