Pressemitteilung - Nr 12

Sonderhotline für Geflüchtete aus der Ukraine
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeiter der BA geben dort Geflüchteten Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer Sprache.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 12. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.548 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind. Noch gibt es aktuell keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Dort sollen die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen längerfristig wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten. Weiterhin freut sich die Kreisverwaltung über Wohnungsangebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 4. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.200 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind. Die Ausländerbehörde registrierte davon etwa 600 ukrainische Geflüchtete. Noch gibt es aktuell keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Dort sollen die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen längerfristig wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten. Weiterhin freut sich die Kreisverwaltung über Wohnungs-angebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

PM - Kosten der Unterkunft nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Informationsschreiben - Kosten der Unterkunft nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
Der Landkreis kann die Kosten der Unterkunft im privaten Wohnraum in Form einer Unterkunftspauschale übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ukraine - Sie wollen helfen?

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Groß Kreutz (Havel),

täglich müssen wir aus allen Medien erfahren, welche schrecklichen Auswirkungen der Ukraine-Krieg für dort verbliebenen und die Geflüchteten hat. Um die Deutschland und in unserem Landkreis ankommenden  Menschen zu unterstützen, werden auf allen Ebene verschiedenste Angebote unterbreitet. Eine Übersicht  dieser Angebote können Sie aus der Integreat-App entnehmen, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Wenn Sie Wohnraum oder sonstige Hilfe anbieten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe Ihres Angebotes, der vorhandenen Räumlichkeiten/Ausstattung und Ihrer Kontaktdaten auf mit. Die Angebote zur Unterbringung sollten länger als 6 Monate aufrechterhalten werden und bevorzugt aus Wohneinheiten mit eigenständiger Nutzung des Küchen- und Badbereichs bestehen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Newsbereich!
Weiter lesen

Більше інформації українською мовою

Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Bisher hat der Landkreis rund 1400 Menschen registriert, bei der Ausländerbehörde wurden etwa 600 ukrainische Geflüchtete gezählt. Da es derzeit keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung gibt, sind die Menschen oft zunächst auf private Angebote angewiesen. Dennoch bemüht sich der Kreis nach Kräften, geeignete Wohnräume zu finden und herzurichten, damit die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen angemessen wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis eine Vielzahl von Angeboten. Unabhängig freut sich die Kreisverwaltung weiterhin über Wohnungsangebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld - überdachte Doppelstockparkanlagen für Fahrräder am Bahnhof Götz

Nachdem im Juni 2020 die Doppelstückparkanlagen für Fahrräder an den Bahnhöfen Groß Kreutz und Götz errichtet wurden, konnten
im Herbst 2021 nun auch die Überdachungen für die Abstellanlagen am Bahnhof Götz fertiggestellt werden.
Die Überdachungen wurden im Rahmen der Bike & Ride-Offensive durch die Fördermaßnahme
"Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld", im Förderbereich "Nachhaltige Mobilität - Verbesserung des Radverkehrs",
"Nationale Klimaschutzinitiative" errichtet und durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, den
Landkreis Potsdam-Mittelmark und die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) finanziert.
Für die Fertigung, Lieferung und Montage wurde die Firma Pönicke Wartehallen Bau aus Ballenstedt beauftragt.
Die Fahrräder am Bahnhof Götz können nun im Trockenen abgestellt werden.

So geht Klimaschutz hier
Foto Bahnhof Götz, südlich der Bahngleisehier
Foto Bahnhof Götz, nördlich der Bahngleise hier

Einschränkung der Betreuungszeiten und einer Notbetreuung in der Kita „Kunterbunt“Schmergow

Liebe Eltern,

aufgrund weiter bestehender Ausfälle beim Personal kann die Betreuung der Kinder leider auch in der kommenden Woche nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher bleiben die Betreuungszeiten bis zum Freitag, dem 01.04.2022 täglich auf die Zeit von 06:00 Uhr - 15:00 Uhr beschränkt.

Gleichzeitig wird die Notbetreuung für alle Kinder aufgehoben.

Wir bitten um Verständnis und werden sobald wie möglich über Änderungen auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Einschränkung der Betreuungszeiten der Kita „Storchennest“ in Groß Kreutz

Liebe Eltern,
aufgrund akuter Personalengpässe kann die Betreuung der Kinder in der Kita „Storchennest“ vorerst nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher werden die Betreuungszeiten zunächst ab morgen, Donnerstag, den 24.03.2022 bis Dienstag, den 29.03.2022 täglich auf die Zeit von 07:00 Uhr - 16:00 Uhr beschränkt.
Wir bitten um Verständnis und Ihre Mithilfe. Wenn es Ihnen möglich ist, bitten wir Sie Ihr Kind anderweitig betreuen zu lassen.

Über Änderungen informieren wir Sie sobald wie möglich auf unserer Homepage.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Einschränkung der Betreuungszeiten und einer Notbetreuung in der Kita „Kunterbunt“Schmergow

Liebe Eltern,

aufgrund weiter bestehender Ausfälle beim Personal kann die Betreuung der Kinder in der Kita auch in dieser Woche nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher bleiben die Betreuungszeiten bis zum Freitag, dem 25.03.2022 täglich auf die Zeit von 06:00 Uhr - 15:00 Uhr beschränkt. Gleichzeitig kann weiter nur eine Notbetreuung angeboten werden.
Die entsprechenden Anträge können von unserer Homepage heruntergeladen werden.

Wir bitten um Verständnis und werden sobald wie möglich über Änderungen auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Kabinettbeschließt neue Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung

Keine Kontaktbeschränkung mehr für private Treffen, doch viele andere Regelungen bestehen weiter.
Brandenburg verlängert wichtige Corona-Schutzmaßnahmen bis einschließlich 2. April. Das Kabinett hat dafür heute in einer digitalen Sondersitzung eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Die SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung tritt am Freitag, 18. März, in Kraft und löst damit die bisherige Eindämmungsverordnung ab.
Angesichts einer landesweiten Sieben-Tage-Inzidenz von heute 1.582 und einer seit über zwei Wochen auf Rot stehenden Corona-Ampel bei der landesweiten Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz nutzt Brandenburg deshalb die vom Bund geplante Übergangsregelung im neuen Infektionsschutzgesetz, das morgen von Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden soll.

Übersicht der wichtigsten Corona-Regeln ab 18. März

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr für private Zusammenkünfte im privaten sowie im öffentlichen Raum, auch nicht für ungeimpfte Personen. Die Nachweispflicht entfällt (also kein 3G mehr) für körpernahe Dienstleistungen, Beherbergungsstätten, Reisebusreisen, Stadtrundfahrten und Schiffsausflüge sowie für Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter. 3G (statt 2G) gilt für sexuelle Dienstleistungen und Großveranstaltungen. Für Großveranstaltungen gibt es zudem keine Personenobergrenzen und Kapazitätsbeschränkungen mehr. Für Diskotheken, Clubs und Festivals gilt 2G (statt 2G-Plus). Für Besucher in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens entfällt die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung.
Weiter lesen

Einschränkung der Betreuungszeiten der Kita „Storchennest“ in Groß Kreutz

Liebe Eltern,

aufgrund akuter Personalengpässe kann die Betreuung der Kinder in der Kita „Storchennest“ in dieser Woche nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher werden die Betreuungszeiten zunächst ab morgen, Dienstag, dem 15.03.2022 bis zum Freitag, dem 18.03.2022 täglich auf die Zeit von 07:00 Uhr - 16:00 Uhr beschränkt.

Wir bitten um Verständnis und werden sobald wie möglich über Änderungen auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Einschränkung der Betreuungszeiten und einer Notbetreuung in der Kita „Kunterbunt“Schmergow

Liebe Eltern,

aufgrund akuter Ausfälle beim Personal und neuerlicher Corona-Fälle unter den Kindern kann die Betreuung der Kinder in der Kita in dieser Woche nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher werden die Betreuungszeiten zunächst ab morgen, Dienstag, dem 15.03.2022 bis einschließlich Montag, dem 21.03.2022 täglich auf die Zeit von 06:00 Uhr - 15:00 Uhr beschränkt. Gleichzeitig kann nur eine Notbetreuung für Kindergartenkinder angeboten werden. Die entsprechenden Anträge können von unserer Homepage heruntergeladen werden.

Wir bitten um Verständnis und werden sobald wie möglich über Änderungen auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Arbeitgeberbescheinigung & Antragsformular Notbetreuung

Die beiliegende Arbeitgeberbescheinigung muss nicht verpflichtend genutzt werden, wenn der Antragsteller ein eigene Bescheinigung gleicher Aussagekraft beibringt.

Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine

                                                                                                                                                                            

Liebe Einwohnerinnen und liebe Einwohner,

mit Blick auf die aktuelle Lage in der Ukraine zeigt sich schmerzlich, dass Frieden in Europa nicht selbstverständlich ist.

Unsere Herzen, unsere Gedanken und unsere Sorgen sind bei denen, die Leid erfahren, bangen und die Flucht aus dem Heimatland als einzigen Ausweg sehen. Der furchtbare Krieg, den Russland gegen die Ukraine führt, zwingt bereits jetzt viele Menschen zur Flucht in Richtung Westen. Insbesondere Ältere, Frauen und Kinder versuchen sich in Sicherheit zu bringen, sind zu Zehntausenden bereits in unserem Nachbarland Polen angekommen und können das Angebot der Deutschen Bahn auf kostenfreie Weiterbeförderung nutzen.

In dieser Stunde muss Solidarität großgeschrieben und gelebt werden. Der Krieg in der Ukraine geht auch uns hierzulande an! Geflüchtete Menschen aus der Ukraine werden auch bei uns ankommen und auf unsere Unterstützung angewiesen sein.

„Ich sehe uns als Gemeinde in der Pflicht, für die nun fliehenden Menschen da zu sein und ihnen aktiv zu helfen; was wir im Verbund mit anderen Akteuren für die Menschen tun können, sollten wir tun. Neben dem Erfassen von Unterbringungsmöglichkeiten in gemeindeeigenen Einrichtungen möchte ich auch Sie aufrufen, Ihre Möglichkeiten zu prüfen, um Flüchtlinge in privaten Unterkünften, wie einem freien Gästezimmer, einer Einliegerwohnung oder einem freien Sommerhäuschen aufzunehmen. Jede Hilfe ist hier herzlich willkommen und so wichtig.“

Zur besseren Koordinierung ist eine zentrale E-Mail-Adresse eingerichtet worden. Bitte senden Sie Ihre Unterstützungsangebote mit Ihren Kontaktangaben an .

Vorrangig sammeln wir gemeinsam mit dem Landkreis zunächst Kontakte und Adressen für die Unterbringung von Geflüchteten – weiterer Unterstützungsbedarf zu notwendigen Bedarfsgegenständen wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Hinweis: Es handelt sich zunächst um eine Erstabfrage bzw. -kontakt. Sie gehen noch keine Verpflichtung ein. Sollten wir auf Ihr Angebot zurückkommen, werden alle Details später persönlich besprochen.

Reth Kalsow

Bürgermeister