Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 4. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.200 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind. Die Ausländerbehörde registrierte davon etwa 600 ukrainische Geflüchtete. Noch gibt es aktuell keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Dort sollen die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen längerfristig wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten. Weiterhin freut sich die Kreisverwaltung über Wohnungs-angebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier: