Pressemitteilung über Maßnahmen zur Eindämmung - Coronavirus

Pressemitteilung zur Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (Eindämmungsverordnung) des Landes Brandenburg vom 17.03.2020

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner, sehr geehrte Eltern

gestern hat die Landesregierung die sog. Eindämmungsverordnung erlassen, die heute in Kraft tritt und damit sofort gilt. Damit ergeben sich für die Einwohnerinnen und Einwohner, aber auch für viele Gewerbetreibende weitere Einschränkungen, die Sie im Detail bitte der beiliegenden Verordnung entnehmen möchten.

Besonders möchte ich auf einige der Festlegungen hinweisen:

  • Öffentliche und private Veranstaltungen, Versammlungen etc. mit mehr als 50 Teilnehmern sind untersagt. Bei weniger als 50 Teilnehmern hat der Veranstalter eine Anwesenheitsliste zu führen und die anwesenden Personen mit vollständigem
  • Namen und Anschrift sowie einer Telefonnummer zu erfassen.
  • Die Gemeindeverwaltung empfiehl jedoch, auf jegliche Veranstaltungen momentan zu verzichten.
Verkaufsstellen des Einzelhandels sind für den Publikumsverkehr zu schließen.

Dies gilt nicht für:
  • Handwerker
  • handwerksähnliche Gewerbe
  • andere Dienstleister
  • Einzelhandel für Lebensmittel
  • Wochenmärkte
  • Getränkemärkte
  • Apotheken und Drogerien
  • Bau- und Gartenmärkte
  • Frisöre
  • Banken und Sparkassen
  • Poststellen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Tankstellen
  • Tierbedarfshandel
  • Großhandel
Die genannten Einrichtungen dürfen auch an Sonn- und Feiertagen von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet sein.

Für den Publikumsverkehr zu schließen sind u. a. Spielhallen, Prostitutions- und sonstige Vergnügungsstätten, Bars, Kneipen sowie Schankwirtschaften. Gaststätten dürfen für den Publikumsverkehr zwischen 6:00 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet werden, wenn die Plätze für Gäste so angeordnet werden, dass ein Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Tischen gewährleistet ist.

Der Sportbetrieb auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen etc. ist ebenso untersagt, wie Zusammenkünfte in Vereinen. Gleiches gilt auch für den Besuch und die Nutzung öffentlich zugänglicher Spielplätze. Entsprechende Hinweisschilder werden im Laufe des Tages aufgestellt.

Die Regelungen gelten zunächst bis zum 19.04.2020 und werden sicherlich bei Bedarf angepasst. Zudem wird die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) die Einhaltung der Maßnahmen auch an den Wochenenden kontrollieren. Ich bitte insbesondere alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) um Verständnis für diese Maßnahmen.

Derzeit sieht auch die Verwaltung keine andere Möglichkeit angemessen gegen eine schnellere Verbreitung des Virus vorzugehen. Ich appelliere nochmals an alle, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Gleichzeitig möchte ich mich bei allen für den sehr kontrollierten und unaufgeregten Umgang mit der Gesamtsituation bedanken.

Groß Kreutz (Havel), 18.03.2020

Kalsow
Bürgermeister